Wenn der Biss nicht stimmt.

Wenn Sie mit Beschwerden in unsere Praxis kommen, die auf eine Störung im Kausystem, eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) hinweisen, können wir durch die Funktionsanalyse Ihre Kiefergelenksbewegungen genau bestimmen.

Der sogenannte „falsche Biss“ kann zu vielfältigen Beschwerden führen, wie zum Beispiel Kopf- und Rückenschmerzen. Häufig geht er auch mit Zähneknirschen einher. Dabei kann Zähneknirschen die Ursache dieser Beschwerden sein, da die Zähne im Laufe der Zeit durch diese Angewohnheit beschädigt werden. Zähneknirschen kann aber umgekehrt auch durch Störfaktoren im Gebiss hervorgerufen werden, wenn z. B. eine Krone oder Füllung nicht exakt passt.

Die Funktionsanalyse selbst besteht aus einem klinischen und einem instrumentellen Teil. Im klinischen Teil fragen wir zunächst Ihre Beschwerden ab. Außerdem untersuchen wir ganz genau Ihr Kiefergelenk, die Kaumuskulatur und ob die Mundöffnung problemlos möglich ist. Falls erforderlich, erfolgt im Anschluss der instrumentelle Teil. Hierbei werden Ihr Kiefergelenk und die Kiefergelenksbewegungen mit aufwändiger Sensortechnik elektronisch vermessen. Das Ergebnis ist sofort an einem angeschlossenen Monitor zu sehen. Wir erklären Ihnen das Ergebnis der Untersuchung und beraten Sie über unsere Behandlungsmöglichkeiten.

Dr. Josef M. Sobek

„Vor Anfertigung eines umfangreichen Zahnersatzes empfiehlt sich eine Funktionsanalyse. So können wir Ihren Zahnersatz noch exakter erstellen und  Ihrem individuellen Kausystem optimal anpassen.“

Termin vereinbaren

Mit Prophylaxe zur nachhaltigen Mundgesundheit

Wir legen großen Wert auf eine gründliche Bestandsuafnahme und auf eine anschließende Prophylaxe-Beratung, in der Sie von uns Ihren individuellen Behandlungs- und Prophylaxe-Plan erhalten.

Mehr dazu

Zahnspangen für jeden Anspruch

Das Tragen von Zahnspangen gehört heute zur Normalität. Denn jeder weiß, dass gerade Zähne nicht nur schöner aussehen, sondern auch viel leichter zu pflegen sind und damit länger gesund bleiben.

Mehr dazu