Gesunde Zähne von Kindheit an.

Vorsorgeuntersuchungen sind bereits für Kleinkinder sinnvoll, sobald die ersten Zähne hervorgetreten sind. So können wir Ihr Kind langsam an unsere Praxis gewöhnen und bereits frühzeitig überprüfen, ob alles in Ordnung ist.

Die Zahnpflege sollte möglichst ab dem ersten Milchzahn beginnen, da Milchzähne sehr anfällig für Karies sind. Gleichzeitig haben sie eine wichtige Funktion für die späteren bleibenden Zähne. Fehlen sie zu früh, kann sich eine Zahnfehlstellung entwickeln. Wir begleiten Ihr Kind Schritt für Schritt:

Zahnputzschulungen
Sobald Ihr Kind alt genug ist, erklären wir ihm, was eine Karies ist und wie es seine Zähne richtig pflegt. Wir zeigen ihm dabei eine einfach zu erlernende Zahnputz-Technik. Vorsorge KAI-Zahnputztechnik

Fissurenversiegelung
Treten die ersten bleibenden Backenzähne hervor, ist außerdem eine Fissurenversiegelung sinnvoll. Gute Zahnpflege vorausgesetzt, kann sie eine Karies auf den Kauflächen der Zähne verhindern. Auch für Milchseitenzähne ist sie oftmals sehr empfehlenswert.

Ernährungsberatung und Fluoridanamnese
Während Ihrer Vorsorgetermine unterhalten wir uns mit Ihnen über die Zahnpflege und Ernährung Ihres Kindes, z. B., ob Sie fluoridierte Lebensmittel verwenden. Denn Fluorid ist ein Mineralstoff, der den Zahnschmelz härtet und ihn gegen Säure aus Lebensmitteln und durch Kariesbakterien schützt. Allerdings darf er nicht im Übermaß angewendet werden, denn während des Zahnwachstums der bleibenden Zähne kann eine Überdosierung unter anderem zu unschönen Flecken im Zahnschmelz führen (Dentalfluorose). Dementsprechend beraten wir Sie dazu, wie Sie Fluoridprodukte sinnvoll einsetzen können. Bei einem erhöhten Kariesrisiko führen wir z. B. Fluoridierungen durch. Dabei wird ein spezielles Fluoridgel oder ein -lack auf die gereinigten Zähne aufgetragen.

Zahlreiche Tipps finden Sie zum Downloaden unter Extras.

Eine kindgerechte Behandlung

Falls doch einmal eine Behandlung notwendig wird …

Hat sich trotz aller Sorgfalt eine Karies entwickelt? Auch bei Milchzähnen muss eine Karies unbedingt behandelt werden, da sie andernfalls schnell zu Schmerzen und größeren Zahnschäden führt.

Bei der Behandlung gehen wir mit Geduld und Einfühlungsvermögen vor und achten darauf, dass sich Ihr Kind nicht unwohl fühlt. Damit es keine Schmerzen verspürt, falls wir eine Spritze setzen, verwenden wir eine besondere Oberflächenbetäubung. Als Füllmaterial wird ein zahnfarbener Kunststoff (Komposit) oder ein spezieller Zahnzement eingesetzt. Nach der Behandlung zeigen wir Ihnen und Ihrem Kind, worauf Sie bei der Zahnpflege achten sollten, damit keine Karies mehr entstehen kann. Stellen wir eine Fehlstellung bei Ihrem Kind fest, können wir Ihnen mit einer kieferorthopädischen Beratung und gegebenenfalls einer Behandlung helfen.

Dr. Anna-Christin Ewelt

"Weil jeder Zahn zählt, lege ich schon im Kindesalter die optimale Grundlage für ein lebenslang gesundes Lachen."

Jetzt Termin vereinbaren

Zahnspangen für jeden Anspruch

Das Tragen von Zahnspangen gehört heute zur Normalität. Denn jeder weiß, dass gerade Zähne nicht nur schöner aussehen, sondern auch viel leichter zu pflegen sind und damit länger gesund bleiben.

Mehr dazu

Angstfreie Behandlung

Wir legen Wert darauf, dass schon im Kindes- und Jugendalter keine Angst vor dem Zahnarzt entsteht. Daher erklären wir altersgerecht den Behandlungsablauf und können mit Hilfe von homöopahtischen Beruhigungsmitteln, einer Sedierung oder Narkose Ihre Kinder schmerzfrei behandeln.

Mehr dazu